Augenkrankheiten, Diagnostik & Behandlung

Die Augenheilkunde (fachsprachl.: Ophthalmologie, Ophthalmiatrie; von gr. ὀφθαλμός ‚Auge‘) ist die Lehre von den Erkrankungen und Funktionsstörungen des Sehorgans und des Sehsinnes und deren medizinischer Behandlung.

Die Ophthalmologie ist dabei eine der ältesten medizinischen Teildisziplinen. Wegen der häufigen Beteiligung des Auges an Allgemeinerkrankungen und der Möglichkeit, mikroskopische Untersuchungen an lebendem Gewebe vorzunehmen, werden ophthalmologische Befunde häufig zur Diagnosefindung für die Innere Medizin herangezogen. Moderne ophthalmologische Untersuchungsmethoden erfordern eine umfangreiche und kostspielige technische Ausstattung. Wichtigstes Untersuchungsgerät ist die Spaltlampe, ein mit spezieller Steuer- und Beleuchtungsmechanik versehenes, starkes Stereomikroskop. 

Krankheiten des Auges und der Augenumgebung sind relativ häufig bei Hunden und Katzen anzutreffen. Neben Verletzungen kommen oftmals Bindehautentzündungen oder Hornhauterkrankungen in Betracht. Nicht selten sind die Augen auch im Rahmen von Systemerkrankungen betroffen, teilweise sogar als einzig sichtbares Zeichen einer Erkrankung.

Wir führen die Untersuchung des Auges und der Augenumgebung mit unseren modernen Instrumenten (Spaltlampe, direkte und indirekte Fundusuntersuchung, Gonioskopie) durch. Desweiteren sind wir eingereichtet, den Augeninnendruck zu messen. Weiterführende bildgebende Verfahren komplettieren unser Angebot.

Chirurgische Eingriffe an den Augenlidern und am äusseren und inneren Auge werden mit Hilfe eines leistungsstarken Operationsmikroskops durchgeführt.

Wichtige Augenärztliche Untersuchungsverfahren und -geräte

  • Tonometrie: Messung des Augeninnendrucks
  • Spaltlampenmikroskopie: Mikroskopische Untersuchung der vorderen, mittleren und hinteren Augenabschnitte, ggf. unter Zuhilfenahme eines Kontaktglases
  • Gonioskopie: Untersuchung des Kammerwinkels
  • Ophthalmoskopie: direkte und indirekte Spiegelung des Augenhintergrundes

 

Chirurgie am inneren und äußeren Auge

Chirurgie am inneren und äußeren Auge ist nur mit entsprechenden vergrößernden Maßnahmen (z.B. Operationsmikroskop) zu verantworten und möglich. Es ist ein umfangreiches und spezielles Instrumentarium vonnöten, das nicht in jeder Praxis vorhanden ist.

In unserer Praxis wird ein umfangreiches Programm an Operationen am inneren und äußeren Auge geboten.

 

Augenlidchirurgie

Augenlidchirurgie beschränkt sich nicht nur auf die Reparatur von Verletzungen. Vor allem die Korrektur angeborener Fehlstellungen der Augenlider erfordert spezielle Operationsmethoden.
Desgleichen sind Transplantations- und Verschiebeplastiken bei Krebsbefall der Augenlider häufig.
Die verschiedenen Anwendungen und Methoden sind nur mit leistungsfähigen Vergrößerungsapparaten (Operationsmikroskop) erfolgreich.

 

Augeninnendruckmessung

Die Augeninnendruckmessung erfolgt mit Hilfe eines Tono Pen XL.

 

Diagnostik am Auge

Eine genaue Diagnostik am Auge ist nur mit der entsprechenden speziellen apparativen Ausrüstung der Praxis möglich.

 

Funktionstest Sehnerv

Zur Feststellung der Funktionsfähigkeit der Regenbogenhaut und des Sehnervs wenden wir ein neuentwickeltes Untersuchungsgerät an, das mit spezifischen Lichtspektren arbeitet.

 

Kryochirurgie

Als Kryotherapie bezeichnet man den gezielten Einsatz von Kälte, um einen therapeutischen Effekt zu bewirken. Als lokales Verfahren, auch Kryochirurgie bezeichnet, kommen Gefriertechniken zum Einsatz, um eine Zerstörung krankhaft veränderter Gewebe zu erreichen.

Insbesondere kommt diese Technik bei Veränderungen an Augenlidern und Bulbus sowie bei der Glaukomtherapie zum Einsatz.